Jahresbericht 2016 Technischer Leiter

Liebe Turnerinnen Liebe Turner
Schon ist es wieder soweit und das Turnerjahr 2016 rückt in grossen Schritten dem Ende entgegen. Das Turnerjahr 2016 war im Gegensatz zum 2015 wieder etwas ruhiger, da wir nur Turnfeste besuchten und nicht Organisator waren. Durch das konnten alle Turnerinnen und Turner die Turnfestsaison etwas ruhiger und befreiter angehen. Als wir im Februar wie immer mit den Disziplinen-Trainings begannen, waren alle sehr motiviert und einsatzbereit. Durch diese gute Stimmung konnten wir eine gute und leistungssteigernde Vorbereitungszeit nutzen. Am 16/17 April hatten wir noch unser übliches Trainingslager, welches uns auch einen grossen Schritt zu einer guten Form fürs Turnfest weitergebracht hat.
Im Juni, genauer am 10 Juni war es dann auch soweit und das Seeländische Turnfest in Schüpfen begann. Zumindest für unsere Einzelturner, denn sie mussten bereits am Freitagnachmittag ihren Wettkampf absolvieren. Dieses Jahr starteten gleich 6 Turner und eine Turnerin. Matthias Witschi holte sogar eine Auszeichnung.
Einen Tag später war es dann auch soweit und wir konnten den Vereinswettkampf absolvieren. Es war wie in diesem Sommer ja öfters etwas unbeständiges Wetter, aber trotzdem waren alle Top motiviert, um super Leistungen zu erbringen. Dem Wetter entsprechend gelang es uns auch und so erreichten wir mit einer Gesamtnote von 25.95 Punkten den 6. Rang in der 3. Stärkeklasse.
Diese Note ergibt sich aus den Teilnoten Schleuderball 8.17, Steinheben 9.00, Steinstossen 8.26, Fachtest 8.52, Team Aerobic 8.65 und Pendelstafette 9.47. Meines Erachtens waren alle Turner und Turnerinnen des TV Büren sehr glücklich wieder einmal das Fest richtig geniessen zu können und am Abend richtig zu Festen, was ja 2015 nicht möglich war. Am Sonntagabend waren alle sehr zufrieden nach Hause zurückgekehrt.
Eine Woche später galt es dann für unsere Leichtathleten schon wieder ernst, denn am Berner Kantonalturnfest in Thun starteten sie im Leichtathletik Mannschafts-Mehrkampf und sie erreichten sogar den zweiten Rang. Scheurer Leila und Matthias Witschi starteten noch in der Kategorie Sie+Er, in welcher sich die zwei auch im Mittelfeld klassierten.
Am 24 Juni konnten wir zudem auch noch den Vereinswettkampf absolvieren bei sehr schönem Sommerwetter. Wir konnten uns gegenüber dem Seeländischen Turnfest noch etwas verbessern und erreichten so eine Gesamtpunktzahl von 26.31 und klassierten uns in der 4. Stärkekasse im vorderen Mittelfeld. Speziell erwähnen möchte ich noch die super Leistungen unserer Team Aerobic, sie erreichten wieder eine Spitzennote von 9.03. Dass sie dies gleich im ersten Jahr der neuen Choreo erreichten, ist nicht selbstverständlich und zeugt von ihrem enormen Trainingsfleiss.
Es freut mich auch nach der Organisation des Turnfestes vom letzten Jahr immer noch so motivierte Turner/innen in der Halle zu haben und möchte auch dem ganzen Leiterteam danken für den grossen Einsatz und die grosse Unterstützung.
Ich wünsche dem gesamten Turnverein eine ruhige und gemütliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins 2017

Andreas Stotzer