Jahresbericht 2019 Präsident

Nach der 135. Generalversammlung vom 25. Januar 2019 im Rathaussaal, startete das Vereinsjahr wie üblich mit dem Skiweekend. Zwar am gleichen Wochenende, jedoch in unterschiedlichen Skigebieten verbrachten die Aktiven (Melchsee-Frutt) und die Aktiven Plus (Lenk) ein gelungenes Wochenende. Nicht jeder Vereinsanlass muss meiner Meinung nach gemeinsam durchgeführt werden, es soll ruhig eine gewisse Dynamik in den jeweiligen Riegen vorhanden sein, doch das Skiweekend nach der GV ist für mich einer dieser Anlässe, die wir gemeinsam erleben sollten. Ich bin froh konnten wir dieses Thema klären und haben eine gute Lösung für das folgende Jahr gefunden.

Es folgten verschiedene gesellschaftliche und sportliche Anlässe wie z.B. eine Schneeschuhwanderung im Jura, die Korb- und Volleyball Night in Busswil und das TBS Unihockeyturnier. Daneben fanden bereits die ersten Disziplinen Trainings und Aufbaulektionen in der Sporthalle statt.

Am Wochenende vom 27. und 28. April gings dann nach Sumiswald ins Trainingsweekend. Ich möchte hier nochmals das Wort «Wochenende» betonen, was für die Meisten von Samstagmorgen bis Sonntagabend dauert und so sollte auch das Trainingsweekend verstanden werden. Wir betreiben Teamsport und sind somit auf alle angewiesen. Neben dem Disziplinen Training wurde mit den Zusatzlektionen wie Klettern, Spinning, Baden und Sportkegeln zusätzlich die Kondition aufgebaut, dem Spassfaktor gerecht geworden und der Zusammenhalt (teils mit Hilfe eines «Plättlis») gefördert.

Am 4. Mai startete die Team Aerobic Gruppe mit dem Gym-Training in Rapperswil und am 18. Mai für die Aktiven Plus mit der Frühlingsmeisterschaft in die Wettkampfsaison. Der Monat Mai war zudem mit weiteren Vereinsanlässen gespickt, so fand am 25. Mai zum zweiten Mal der UBS Kids Cup statt und am 30. Mai die Auffahrtsturnfahrt.

Ein Seeländisches Turnfest gab es dieses Jahr nicht, da wir das Vergnügen hatten in Aarau am 76. Eidgenössische Turnfest teilnehmen zu können und dies nicht nur mit den Erwachsenen (35 TurnerInnen), sondern auch mit unserer Jugendriege (69 Jugendliche). Ein Anlass der eine beachtliche Grösse angenommen hat. So wurden vom 13. – 23. Juni 108 Disziplinen geturnt und gesamthaft waren fast 70’000 Turner in Aarau anwesend. Diese Fakten machten das Eidgenössische Turnfest zu grössten Breitensportanlass der Schweiz.

Natürlich braucht ein solcher Anlass zahlreiche Helfer, sei es vereinsintern oder auch für den Anlass selber. Allen die als Leiter, Hilfsleiter, Kampfrichter oder sonstige Helfer im Einsatz standen, möchte ich einen herzlichen Dank aussprechen. Ohne euch wäre dieser Anlass so nicht möglich gewesen!

Weitere Details zu den Startenden und den Resultaten können dem Bericht vom Technischen Leiter und dem Hauptleiter der Jugendriege entnommen werden.

Der Saisonabschluss war wiederum am Grillabend mit den Veteranen am 5. Juli wo ein Resümee über die zurückliegenden Wettkämpfe gemacht wurde und auch über die Erlebnisse in den verschiedenen Riegen berichtet wurde.

Um die Zeit nach der Sommerpause und den Vorbereitungen für die Abendunterhaltung zu überbrücken, führte das Leiterteam zum zweiten Mal einen 10-Kampf durch. Dabei wurden verschiedene Disziplinen von der Leichtathletik bis zum Geräteturnen in Einzel- und Teamwertung absolviert. Vielen Dank für diese tolle Abwechslung!

Als kurze Zwischenauflockerung neben den Vorbereitungen für die Abendunterhaltung, starteten einige am 27. Oktober mit einer Stafette an der Trüelete in Twann. Der nachfolgende gemütliche Teil bei den Winzern kam dabei natürlich auch nicht zu kurz.

Vom 15. – 17.  November fand schlussendlich unter dem Motto «Helden und Legenden» die diesjährige Abendunterhaltung statt. Mit zirka 900 – 950 Eintritten waren die Vorstellungen nicht ausverkauft, aber gut besucht und auch die Erhöhung der Eintrittspreise führte meines Wissens nicht zu negativen Rückmeldungen. Die Programme waren mehrheitlich gut, ihr kennt mich aber ja mittlerweile und wisst, dass ich immer irgendwelches Verbesserungspotential sehe.

Zum Abschluss des Vereinsjahres fand am 13. Dezember die TV-Weihnachtsfeier in der FC-Buvette statt. Neben dem leckeren Essen von Ueli und den verschiedenen mitgebrachten Desserts, durften wir einen lustigen Abend mit einem wiederum super Jahresrückblickvideo geniessen.

Letztes Jahr freue ich mich sehr über die drei aktiven Mitturnerinnen. Ziehe ich heute Bilanz, so konnten wir durch die Einbeziehung dieser drei und dem Einsatz unserer Leiterinnen und Leiter weitere vier Jugeler und einen weiteren Turner für die Aktivriege motivieren. Mich freut es enorm zu sehen, wie der TV wieder etwas Zuwachs bekommt! Weiter so!

Alle administrativen und organisatorischen Aufgaben wurden vom Vorstand in fünf festgelegten Sitzungen und vielen weiteren kleinen Besprechungen in den jeweiligen Gruppen behandelt. Besten Dank allen Vorstandsmitgliedern für eure geleistete Arbeit.

Ein grosses Merci gilt allen Leiterinnen und Leiter, welche Woche für Woche motiviert in der Halle stehen, damit wir interessante und abwechslungsreiche Trainings besuchen können.

Und natürlich all jenen, die sich immer wieder für den Verein einzusetzen, sich ungefragt für die verschiedensten Arbeiten zur Verfügung stellen und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Vereinsleben beitragen!

 

Für das Jahr 2020 sollen Glück, Gesundheit und Erfolg euch alle stets begleiten.

Euer Präsident

Matthias Witschi