Jahresbericht 2019 Technischer Leiter

Jetzt ist es schon soweit und dies ist mein letzter Jahresbericht den ich verfasse als Oberturner. Erst habe ich doch gerade begonnen und schon ist es zu Ende. Auch dieses Jahr war für mich wieder ein sehr spezielles Jahr. Zum einen durfte ich das Amt mit Lukas zusammen ausführen, was sehr interessant und abwechslungsreich war. Wir konnten uns zur Erleichterung von beiden einige Aufgaben teilen. Ich hoffe ihn im Verlauf dieses Jahres auch gut genug auf sein neues Amt vorbereitet zu haben. Werde ihm aber auch in Zukunft mit Rat und Tat (vor allem mit Rat) zur Seite stehen. Zum andern fand in diesem Jahr das Eidgenössische Turnfest in Aarau statt. Dies war auch ganz klar der Höhepunkt der Turnersaison auf welchen wir uns mit grossem Elan vorbereitet haben.

Nun zum Turnerjahr, gleich in der Woche nach der Generalversammlung begannen wir auch mit den Trainings unserer Disziplinen. Alle starteten motiviert ins neue Jahr und so konnten wir einige gute Grundlagentrainings durchführen. Am 27.-28. April hatten wir dann unser Trainingslager in Sumiswald. Alle Leiter hatten sich gut vorbereitet damit wir speditiv und intensiv trainieren konnten. Die Motivierten Leiter waren dieses Jahr auch nötig, durch das garstige und nasse Wetter war der Elan der Turnenden nicht immer gleich gross. Doch durch den gemeinsamen Einsatz von allen konnten wir sicherlich wieder einen grossen Fortschritt erzielen.

Am 20. Juni war es auch schon soweit, der Höhepunkt des Turnerjahres stand uns bevor und wir reisten alle mit riesiger Vorfreude und einer gewissen Nervosität nach Aarau ans Eidgenössische Turnfest. Kaum angekommen blieb uns nicht viel zeit und wir mussten uns schon vorbereiten um danach den Wettkampf zu bestreiten. Bereits am Morgen begann unsere Aktive plus Riege den Wettkampf zu absolvieren. Leider war ihr Wettkampfort etwas ausserhalb gelegen, so dass wir sie wegen unserer Startzeiten leider nicht anfeuern konnten. Sie erreichten im 3-Teiligen Vereinswettkampf Frauen Männer jedoch auch ohne uns eine tolle Note von 27.27 und somit den 58. Rang in ihrer Stärkeklasse. Bravo an dieser Stelle!

Die Aktiven konnten ihren Wettkampf kurz nach dem Mittag in Angriff nehmen. Auch sie waren alle sehr Motiviert ihre beste Leistung zu erbringen. Bei den uns lief es jedoch nicht so grandios wie bei den Aktiven Plus. Die Aktiven erreichten in ihrem 3-Teiligen Vereinswettkampf eine Note von 25.82 und somit den 161. Rang in der 3 Stärkeklasse.

Das Eidgenössische Turnfest war für mich sicherlich sehr beeindruckend durch die Grösse, die Massen wie auch die Qualität der Anlagen, welche alle sehr gut waren.

Den Verein an ein solch grosses Fest zu begleiten hat mir sehr viel bedeutet und mich zugleich auch riesig gefreut.

Ich möchte allen Leitern danken die mich über die ganze Zeit hindurch als Obertuner unterstützt haben. Vielen Dank für die Motivation die Ihr mitgebracht habt und all die neuen Ideen und den Mut neue Sachen zu versuchen und daran zu wachsen, auch wenn wir nicht mit einer super Note gestartet sind bei den neuen Disziplinen. Macht weiter so, ich bin zuversichtlich, dass wir uns in Zukunft steigern werden und gemeinsam etwas erreichen können.

Nun freue ich mich auf die nächste Turnsaison, weniger vornedran stehen und organisieren, dafür mehr mitturnen.

Meinem Nachfolger Lukas Kummer wünsche ich nun alles Gute und viel Spass bei seiner neuen Aufgabe als Oberturner.

Ich wünsche allen eine schöne Festzeit und einen guten Start im 2020.

Andreas Stotzer